Donnerstag, 17. August 2017

That's Life

Liebe Blog-Freunde!

Wie man weiß, bin ich einer von vielen Fibromyalgie-Patienten. Und ich lebe seit 10 Jahren damit. Mal gut, mal weniger gut. 

Im Moment ganz und gar nicht gut. Schmerz hat mich voll im Griff - dazu kommt ein sogenannter Tennisarm, alles in allem: es reicht mir. 

Trotzdem: was bleibt und hilft ist für mich Schreiben. Sicher, so umfangreich wie ich möchte, geht es nicht. Aber ein bißchen eben. Und es lenkt ab.

Chronische Schmerzen sind doof. Wie geht man damit um? 

Es gibt Tage, da ist die Verzweiflung nahe. Tage, an denen es einem schwerfällt, Kaffee zu kochen. Oder die Tasse ins Zimmer zu tragen. Tage, an denen man die Wohnung putzen möchte und erkennt, dass es nicht geht. 

Es ist normal, wenn man auf eine chronische Krankheit mal so richtig sauer ist. 

Für mich sind das aber auch Tage, an denen ich denke "Verdammt nochmal, jetzt erst recht!". Nur wenn man so einem Mist gedanklich entgegenwirkt, sich nicht in die Kniee zwingen lässt, kann man ein einigermaßen normales Leben führen. Mit der Hoffnung, dass bald auch wieder bessere Zeiten kommen.

Leider ist es im Leben so, dass mehrere Faktoren zusammen kommen. Und statt Positivem auch noch Negatives passiert. 

Verzweiflung? Ja. Wut? Ohjaaa....und wie! 

Ich hoffe auf einen neuen guten Tag. Und ich hoffe, dass es meinen Lesern, Freunden und Bekannten gut geht. Dass es denen, die mit irgendeiner Krankheit leben, heute besser geht als gestern.

Dass wir alle den Mut nicht verlieren. Das schweißt, auch wenn man sich nicht kennt, zusammen. 

Haltet durch ihr Lieben da draußen! Ich versuch's auch. 

Werde heute noch eine wichtige Mail schreiben, vielleicht kommt da etwas Positives zurück. Das wäre schön und würde den Schmerz etwas lindern. 

Liebe Grüße hinaus in die Welt, wo auch immer ihr meine Zeilen lest. 

Marie-Gabrielle Chambres


Dienstag, 15. August 2017

Auszeit

Heute und morgen fällt der normale Blog aus.


Morgen steht ein Arzttermin an, dann weiß ich, wie es mit dem Arm weiter geht. 


Ich hoffe, dass ich bald wieder in gewohnter Weise schreiben kann, an Buchprojekten, dem Blog, meiner Sprücheseite auf Facebook usw. 


Ich bitte meine Blog-Fans, Leser, Freunde und Bekannte um Verständnis!


Es fällt schwer, NICHT zu schreiben, NICHTS zu tun, aber es geht im Moment nicht anders. 


Ich melde mich auf jeden Fall am Donnerstag wieder und berichte wie die Lage ist. 


Euch allen wünsche ich einen schönen Tag und bleibt (oder werdet) gesund!


Alles Liebe!

Marie-Gabrielle Chambres